Familienunternehmen stellen ca. 95 % unserer Wirtschaft. Sie sind traditionell: manche reichen zurück bis ins Jahr 717. Sie sind erfolgreich: Sie erwirtschaften ca. 41 % des gesamten Umsatzes und beschäftigen über 57 % aller Mitarbeiter in Deutschland.

Etwa 42 – 48 % der deutschen Familienunternehmen sollen in Familienhand bleiben. Das betrifft jährlich ca. 31.000 Unternehmen mit ca. 351.000 Beschäftigten. Etwa 5 % sind mangels Nachfolger von der Schließung bedroht. Das betrifft ca. 33.000 Beschäftigte.

Die Einheit von Leitung und Verantwortung (Haftung) einerseits und der familiäre Hintergrund andererseits erfordern bei der Nachfolge besondere Sensibilität, Erfahrung und Einfühlungsvermögen. Nur durch geeignete vertragliche Gestaltungen werden Konflikte vermieden und ein Instrumentarium bereitgestellt, das Unternehmen und Beteiligte schont, ohne ihre Interessen zu vernachlässigen.

In fast 95 % der Familienunternehmen stehen die Eigentümer allein oder als Miteigentümer an der Unternehmensspitze. Nur durch rechtzeitige und planmäßige Vorbereitung lässt sich eine Entwertung des Unternehmens beim Wegfall des Inhabers und manch gefährliche Hürde für den Übernehmer vermeiden.

Expertisen


  • Übertragung von Einzelunternehmen an Familienmitglied
  • Überführung von Einzelunternehmen in die Gesellschaft
  • Umwandlung einer Familiengesellschaft in kleine AG
  • Verkauf eines Familienbetriebes an Konzern

Veröffentlichungen

  • Riederer, Wolfgang H. - Unternehmensnachfolge – Die optimale Planung, Hrsg. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin 2010
  • Riederer, Wolfgang H. in: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und KfW Mittelstandsbank, Berlin (Hrsg.) - www.nexxt.org – Initiative – nexxt Sicherung der Unternehmensnachfolge, Themen und Texte, 2006
  • Riederer, Wolfgang H. - Die Gestaltung von Beratungsaufträgen bei der Unternehmensnachfolge, Profile 3/2006
  • Riederer, Wolfgang H. - Vorsorge für die Nachfolge, Sparkasse-Finanzgruppe 3/2005
  • Riederer, Wolfgang H. - Erben, wenn der Euro kommt, Deutsche Erbrechtszeitung 4/2001
  • Eggesiecker, Fritz, Hrsg. Riederer, Wolfgang H. - Stiftungen, in: Beraterdiskette Unternehmensnachfolge, Forum Verlag Herkert, 2001
  • Riederer, Wolfgang H.; Ellerbeck, Eike; Jüngling, Udo; Krause, Andreas; Petersen, Dirk; Hrsg. Riederer, Wolfgang H. – Beraterdiskette Unternehmensnachfolge, Forum Verlag Herkert 2001

Veröffentlichungen

  • Riederer, Wolfgang H., Autor und Herausgeber, Eggesiecker, Ellerbeck, Hebestreit, Jüngling, Krause, Petersen - Handbuch: Beraterdiskette Unternehmensnachfolge – Checklisten, Vordrucke, Verträge, Forum Verlag Herkert 2001
  • Riederer, Wolfgang H. und Hebestreit, Regine - Unternehmensnachfolge, DIHT, Bonn 2000
  • Eggesiecker, Fritz - Auftragsverhältnis und Honorarabrechnung, in: Küting (Hrsg.), Saarbrücker Handbuch der Betriebswirtschaftlichen Beratung, 2. Auflage, Herne/Berlin, S. 1211 – 1253
  • Riederer, Wolfgang H. und Hebestreit, Regine - Unternehmen kaufen, pachten, erben – Fragen zur Unternehmensnachfolge, Lexika Verlag Würzburg, 1998
  • Prudent, Carsten (Riederer, Wolfgang H.) - Nachfolge: Generationswechsel in der Firma, Impulse 6/1997
Seite

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

 Pfeifenständer mit Pfeifen

Stadtwaldgürtel 24
50931 Köln (Lindenthal)
Telefon: +49 221 94 05 94-20
Telefax: +49 221 94 05 94-24
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bedburger Straße 49
50189 Elsdorf
Telefon: +49 2274 92 40-0
Telefax: +49 2274 92 40-40
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!